Dokumentation //entfernt


Auf dieser Seite möchten wir Ihnen an einem kleinen Beispiel erläutern, wie wir die:

  • Prüfvorschriften
  • Terminüberwachung
  • Qualitätsüberwachung

Transparent und zu jeder Zeit einsichtbar festhalten und dokumentieren.


Das Bauteil

Das Bauteil


Dokumentation der Qualitätskontrolle

  • Inspektion: In diesem Prüfplan werden Prüfkennzahlen (z.B. 5.1B oder 6.1B) verwendet, hiermit werden Prüfvorschriften (Prüfungen) festgelegt: In diesem Fall „5.1 Farbton und gesamte Schichtstärke prüfen“ oder „6.1 Werksmontage (Zusammenbau): Hauptabmessungen“. Mit der Ziffer A oder B werden die Inspektionsteilnehmer festgelegt.
  • Deposit(Ablage): Hier werden die geforderten Prüfdokumente (z.B. Werkstoffzeugnisse) abgelegt und mit Ablagenummern versehen. Die Ablageplätze der Dokumente werden im Inhaltsverzeichnis M&S mit Kennbuchstaben festgelegt.

Dokumentation der Qualitätskontrolle


Terminplanung

Erstellung von Terminplänen (Fertigungsablaufpläne) in Zusammenarbeit mit dem Lieferanten, die unter einer ständigen Aktualisierung stehen.

Terminplanung